I | SV 1916 Großrudestedt-VfB Grün-Weiss 1990 Erfurt 2:3 (1:2)

3. Runde Pokal

Am vergangenen Wochenende stand für unsere 1. Männer die 3. Runde im Pokal auf dem Programm. Mit Großrudestedt II hatte man eine schwer einzuschätzende Mannschaft vor sich! Das Walschleben II gegen das Kreisklasse Team aus Großrudestedt ausschied, zeigte uns das man dieses Team nicht unterschätzen sollte. Man sagt ja oftmals, der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Gut eingestellt, mit klaren Ziel eine Runde weiter zukommen, begann man auf katastrophalen Platz, den Gegner früh anzulaufen. Dennoch dauerte es 6 Minuten bis der Ball das 1.Mal im Tor lag. Nach schlampigem Ballverlust im Mittelfeld, war es Henning der aus gut 30 Metern den hochstehenden Torwart überspielte und das Tor zum 1:0 erzielte. Das es nicht 2:0 stand, war dem Keeper von Grün Weiß zu verdanken, der den fälligen Elfmeter nach Handspiel gehalten hatte. Fortan hatte man mit dem Platz arge Probleme Fußball zu spielen und kam nur schwer ins eigene Spiel. Durch Knabe und Schley konnte man das Spiel vor der Pause zu Gunsten unserer Grün Weißen auf 1:2 drehen. Nach der Pause waren wieder 6 Minuten gespielt und man könnte sagen „ täglich grüßt das Murmeltier“, denn in der 51. Minute konnte der Gastgeber auf 2:2 stellen. In der 57. Minute war es Knabe der seine Mannschaft ins Achtelfinale schoss. Ein großes Kompliment an den Gastgeber, der uns alles abverlangt hat und uns das Leben sehr schwer gemacht hat. Dennoch muss man hier auch ein Kompliment an die Mannschaft von Grün Weiß machen, die aus den schlechten Platzverhältnissen das Optimale rausgeholt haben. Am kommenden Sonntag ist der TSV Kerspleben zu Gast am Johannesplatz, wo wir die nächsten 3 Punkte holen wollen. Seid dabei und unterstützt eure Mannschaft von Grün Weiß!