C-II | Endrunde Hallenmeisterschaft EF/SÖM

Sehr guter 3.Platz bei der Endrunde der Hallenmeisterschaft EF/SÖM

Nach erfolgreich überstandener Vor-und Zwischenrunde stand für unsere Jungs heute die Endrunde um die Hallenmeisterschaft EF/SÖM an.Die Qualifikation hierfür war schon ein Riesenerfolg für unser junges Team,blieben doch wesentlich höher eingeschätzte Teams wie Büßleben oder unsere 1.bereits in der Quali auf der Strecke.Um die Hallenmeisterschaft kämpften heute diese 5 Teams:
– FSV Sömmerda
– Sprötauer SV
– TSV Motor Gispersleben
– ESV Lok Erfurt
– VfB Grün-Weiss Erfurt II.
Im ersten Spiel war Sprötau unser Gegner.Leider lagen wir hier schnell 0:2 zurück,kamen aber durch Pascal und David wieder auf 2:2 heran,ehe uns kurz vor Schluß der 12 Minuten erneut ein individueller Fehler den verdienten Punkt kostete.Im 2.Spiel ging es gegen einen der Turnierfavoriten-die Jungs aus Gispersleben.Hier hatten wir das Glück(und einen guten Justin im Tor),welches uns gegen Sprötau fehlte.Amer und zweimal Jan schossen einen nicht für möglich gehaltenen 3:2 Sieg heraus.Im 3.Turnierspiel hieß der Gegner Lok Erfurt und hier sollte nach 2 unglücklichen Niederlagen in der Vor-und Zwischenrunde endlich mal ein Sieg her.Und der gelang auch-am Ende recht souverän mit 2:0(Amer und Jan waren die Torschützen).Und urplötzlich hatten wir vor dem letzten Spiel sogar die Chance auf die Meisterschaft.Ein Unentschieden hätte dafür gereicht,bei einer Niederlage mit 3 Toren Unterschied hätten wir aber auch noch Vierter werden können.Diese Konstellation zeigt,wie eng es am heutigen Tag zuging.Sömmerda,bis dahin
zwar fussballerisch gut,aber noch ohne jeden Punkt,erwies sich für unsere Jungs leider als Spielverderber.Das 1:0 von Amer beantwortete Sömmerda mit einem Doppelschlag,der dringend benötigte Ausgleich fiel leider nicht mehr. So blieb für uns am Ende ein sehr guter 3.Platz hinter Lok und dem Hallenmeister Gispersleben,denen wir sportlich fair gratulieren.

Wir gratulieren zu Platz 3:Justin Eichhorn/Marc Fuchs-David
Flucke,Dominique und Pascal Herbst,Jan Tompa,Amer Sabani,Kai Reinhardt
und dem Lodz-Theo