C-I | Gastspiel bei Empor Buttstädt erfolgreich absolviert

Manche „Fans“ sollten lieber zu Hause bleiben!

Heute stand das eigentliche Heimspiel unserer C-Junioren gegen Buttstädt an. Aufgrund mehrerer Punkte wurde das Spiel schlussendlich als Heimspiel von Buttstädt ausgetragen. In der Rückrunde findet dann das Spiel bei uns statt.

Anstoß war um 11:00 Uhr. Wir begannen mit Anstoß die Partie und hatten so unsere Schwierigkeiten mit dem tiefen Platz. Der Ball rollte nicht so wie wir es wollten und die ein oder andere Unachtsamkeit bestraften die gut aufspielenden Gastgeber konsequent. So bekamen wir gleich in der 6. Spielminute das Gegentor. Gut und schnell über die linke Seite herausgespielt brachten die Gastgeber den Ball im Tor unter. Wir brauchten kurz um das zu verarbeiten, konnten aber in der 15. Minute durch Ben ausgleichen. Ein schön herausgespielter Treffer.

7 Minuten später erhöhten wir auf 2:1 aus unserer Sicht. Paul war zur Stelle. Wir spielten jetzt besser und nutzten unsere Chancen. Wir gingen mit diesem Ergebnis in die Halbzeit. Sowohl die Gastgeber als auch wir konnten noch einige Chancen verzeichnen aber nicht im Tor unterbringen. Die Gastgeber spielten sich immer wieder gefährlich in die Abschlusszone trafen aber das Tor nicht oder wurden zuvor von unseren Abwehrspielern gestellt.

Die zweite Hälfte sollte in der Abwehr besser werden, doch auch hier spielten die Buttstädter einen ansehnlichen Fußball und wir hatten unsere Schwierigkeiten damit. Die zwischenzeitlich durch Melli erzielte 3:1 Führung verkürzten die Buttstädter zum 3:2. Gleichwohl konnten wir aber ebenso durch schönes und schnelles Spiel weitere Tore machen und stellten im Ergebnis auf 2:6 (Melli, Paul, Luka). Die Gastgeber hatten wirklich einiges Pech und wir die Effizienz auf unserer Seite. Allerdings ließen wir auch aussichtsreiche Chancen links liegen.

Das wirklich gute Spiel der Gastgeber wurde durch zeitweise wirklich unterirdische Kommentare der Unterstützer der Gastgeber zu Nichte gemacht.

Kommentar zum Spiel: Hui!

Kommentar zu einigen „Fans“: Pfui!

Nächste Woche geht es nach Gispersleben. Einen schönen Sonntag noch.