C| FC Union Erfurt – VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 0:6 (0:4)

-Ungewohnt frühe Anstosszeit beim FC Union-

Am heutigen Sonntag wurde nicht nur die närrische Saison begonnen sondern wir mussten um 09:00 Uhr beim FC Union antreten. Hier konnte man meinen, das dem Ansetzer ein kleiner Schalk im Nacken gesessen hatte. Doch die frühe Ansetzung lässt sich einfach erklären. Nach unserem Spiel fand gleich direkt das Spiel unserer Zweiten statt.

Wir gingen mit einer weißen Weste in das Spiel und wollten diese auch behalten. Die Unioner in den vergangenen Spiel zumeist deutliche Niederlagen hinnehmen müssend begannen die Partie mit Anstoß.

Wir wollten direkt Druck auf die Mannschafsteile des Gegners ausüben um den Ballverlust zu erzwingen, was uns auch gelang. Wir erzwungen die ersten Chancen und konnten gleich in der 3. Minute einnetzen. Ein guter Start der jungen Truppe vom VfB. 5. Spielminute 2:0! Bis zu diesem Zeitpunkt konnten die Unioner wenig entgegensetzen. Grün-Weiß spielte stark und machte entschlossen die Tore. Nun verlagerte sich das Spiel mehr ins Mittelfeld, einige hochkarätige Chancen wie einen Elfmeter ließen wir ungenutzt. In der 18. Minute legten wir dann nach und erhöhten auf 3:0.

Union hatte keine nennenswerte Aktion nach vorne und so blieb unserer Abwehr weitestgehend beschäftigungslos.

In der 29. Minute erzielten wir dann das 4:0. Kurz darauf ertönte der Halbzeitpfiff.

Nach der Pause konnte Union mit einem gefährlichen Freistoß unseren glänzend parierenden Torwart nicht überwinden, setzte aber ein Achtungssignal.

Wir spielten weiter und nahmen das Heft wieder in die Hand. 45. Minute Tor für Grün-Weiß Erfurt zum 5:0.

Das Spiel wurde nun leider nickliger was den Spielfluss deutlich hemmte. Die Grün-Weißen versuchten sich weiter die Chancen zu erarbeiten, was auch gelang nur fand der Ball nicht den Weg ins Tor. Aus einer derartigen Zwangphase entstand dann auch das 6:0 durch ein Eigentor der Unioner.

Leider wurde es am Ende nochmal unschön und der Schiedsrichter hatte noch einiges zu tun. Die gelben Karten waren fragwürdig. Sicher mag es richtig sein, das ein Spieler verwarnt werden kann, weil er den Platz verlässt. Aber der Spieler humpelte vom Platz nachdem er sich zuvor verletzt hatte. Die zweite Gelbe war ebenso fraglich aber der Schiedsrichter entscheidet nunmal und so war es dann eben. Die emotionalen Situationen bereinigte der Schiedsrichter hingegen souverän.

Fazit ist das wir das Spiel gewonnen und die 3 Punkte mit nach Hause genommen haben. Mund abputzen, nächstes Wochenende geht es nach Wundersleben zum Rückrundenauftakt.

Drückt uns die Daumen. Euch allen ein schönes We noch.