C | FC Erfurt Nord – VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt 1:7 (1:2)

Sonnabend – tolles Wetter – endlich wieder Fußball!

Die lange Pause war heute endlich vorbei und wir reisten zum FC Erfurt Nord. Die Nordler gewannen ihr letztes Spiel deutlich gegen die Walschlebener und verstärkten sich zudem mit zwei Spielern aus der Verbandsligatruppe.

Die Grün-Weißen mussten auf 2 Spieler in der Spitze verletzungsbedingt verzichten. Auch wir traten mit breiter Brust an nach unseren letzten Punktspiel-Erfolgen.

Der Schiedsrichter begann die Partie pünktlich. Gleich am Anfang leisteten wir uns eine Unkonzentriertheit und ermöglichten dem Gastgeber gleich eine Chance. Das war sicher kein Auftakt nach Maß aber es fiel aus dieser Chance kein Tor. 3 Minuten benötigten wir um das Erste mal zum Abschluss zu kommen. Und Wahnsinn! Diesen ersten Abschluss nutzten wir zum 0:1 für uns. Wir nutzten unsere Schnelligkeit im Sturm aus und verwandelten zum ersten Tor des Spiels. Dieser Glücksmoment sollte aber nicht lange halten. 4 Minuten später glichen die Nordmänner nämlich direkt aus. Schön platzierter Schuss in die rechte Ecke.

Es entwickelte sich eine gute Partie mit Chancen auf beiden Seiten, wenngleich die Grün Weißen zwingender vors Tor kamen aber leider 3 hundertprozentige Chancen einfach liegen ließen und somit das Spiel spannend machten. Insbesondere Nummer 7 der Gastgeber zeigte warum er in der Verbandsligamannschaft spielt. Doch unsere Abwehr konnte ihn im entscheidenden Schritt immer wieder stoppen und daran hindern gefährlich abzuschließen.

Doch endlich, in der 33. Minute, schossen wir souverän das 1:2 aus des Gastgebers Sicht. Mit diesem Ergebnis gingen wir in die Pause. Die Gastgeber gingen in die Kabine während wir die Sonne nutzten um uns auf die zweite Hälfte einzustimmen. Gerne hätten wir mal Mäuschen in der Kabine der Nordmänner gespielt. Die zweite Hälfte begann etwas später, da Nord einiges zu besprechen hatte.

Beide Mannschaften wollten nachlegen und weitere Tore schießen. Nord kam allerdings weiterhin nicht absolut zwingend vor unser Tor, was gut war.

Wir erarbeiteten uns weiterhin Chancen und brachen die Nordmänner dann in der 53. Minute mit dem 3:1. Ab diesem Zeitpunkt schienen wir noch eine Schippe drauf zu legen und erhöhten binnen 4 Minuten auf 1:6 ehe wir in der 65. Minute mit dem 1:7 das abschließende Tor der Partie erzielten.

Eine super Mannschaftsleistung auf die man zu Recht stolz sein kann. Unsere Grün-Weißen bleiben damit ungeschlagen in Ihrer Staffel und fahren kommende Woche nach Walschleben zum nächsten Auswärtsspiel.

Drückt uns die Daumen oder unterstützt uns bei unserem Spiel. Wir würden uns freuen. Ein schönes Restwochenende.