B | VFB Grün-Weiß 1990 Erfurt – SV Jena-Zwätzen 4:1 (3:0).

Am Samstag den 25. November spielten wir zu Hause gegen den bis zu diesem Spieltag Tabellenfünften und Mitaufsteiger SV Jena-Zwätzen um 11.30 Uhr auf dem Kunstrasenplatz des Sportforum Johannesplatz. Aufgrund eines vorrangegangenen Spiels wurde unser Spiel eine knappe viertel Stunde später angepfiffen.

Wir kamen ordentlich in die Partie, ohne uns aber erstmal nennenswerte Chancen zu erarbeiten. Die ersten Möglichkeiten hatte der Gegner, welche wir allerdings klären konnte. Wir spielten gut hintenheraus und legten uns so mit der Zeit den Gegner immer besser zurecht. Nach einer guten Kombination über Max und Ruben kam Malik zu der ersten großen Chance, welche er allerdings nicht nutzen konnte. Wir diktierten nun immer mehr das Geschehen auf dem Spielfeld und erzielten so auch nach einer knappen halben Stunde die Führung. Leider pfiff der Schiedsrichter uns Sekunden vorher den Vorteil weg, so dass der Treffer keine Anerkennung fand. Kurz vor der Pause gingen wir nun tatsächlich in Führung, diese erzielte Phillip nach einer guten Kombination über die linke Seite. Nur eine Minute später erhöhten wir auf 2:0 durch Malik, nach Vorarbeit von Phillip. Vier Minuten später erzielte Markus den 3:0 Pausenstand, dabei profitierte er von einem Fehler des Torwarts und hob den Ball aus knapp 30 Metern über den zurückeilenden Keeper hinweg ins lange Eck. Wir wollten nun unseren hohen Ballbesitzanteil in der zweiten Hälfte noch erhöhen, agierten hier aber zu ungeduldig und so kam der Gegner kurz nach der Pause zum 1:3. Danach spielten wir es etwas besser und kamen zu der ein oder anderen Möglichkeit, wobei häufiger auch der Pfiff des Schiedsrichters wegen Abseits ertönte. Wir ließen in der Schlussphase mehr Standardsituationen zu, allerdings wurden die Flanken sehr souverän von Erik heruntergepflückt, so dass es nicht wirklich gefährlich wurde. Vier Minuten vor dem Ende erzielte abermals Phillip, nach einem Konter den 4:1 Endstand. Josh hatte danach noch ein weiteres Tor auf dem Fuß, aber sein Schuss aus gut 20 Metern wurde von einem Abwehrspieler von der Linie gekratzt.

Aufstellung: Erik, Max, Lukas, Josh, Michael, Saba, Pascal, Markus, Ruben, Malik, Phillip, Ali, Daniel, Leon.

Fazit: Ein hoch verdienter Sieg, der auch in der Höhe in Ordnung geht. Wir waren die aggressivere Mannschaft und sehr effektiv was die Chancenauswertung betraf. Ein klarer Schritt in die richtige Richtung, auch wenn wir es in der zweiten Halbzeit besser hätten zu Ende spielen müssen. Aber endlich der erste Heimsieg.