B | VfB Grün-Weiß 1990 Erfurt – 1. FC Greiz 3:0 (1:0)

Am Sonntag den 22.04.2018 um 11.30 Uhr hatten wir Heimspiel gegen den 1. FC Greiz. Leider mussten wir auf den Kunstrasen, welcher bei strahlender Sonne und dementsprechenden Temperaturen sehr aufgeheizt war, da die Rasenplätze entweder gesperrt oder nicht abgekreidet waren.

Wir fingen sehr engagiert an und bekamen nach drei Minuten einen Freistoß zugesprochen, diesen brachte Josh in den Strafraum, doch Lukas Abschluss verfehlte das Tor nur ganz knapp. Danach gab es auf beiden Seiten wenig Chancen. Die nächste auf unserer Seite hatte Ali, welcher allerdings nicht zum Abschluss kam. Auf der Gegenseite hatte der Gegner nach einem Fehler in unserer Abwehr eine große Chance, aber Erik parierte stark mit dem Fuß. In der 36. Minute gab es Eckball für uns und Max brachte diesen sehr scharf in den Strafraum auf Lukas, welcher diesen mit Wucht ins Tor zum 1:0 köpfte. Zwei Minuten später hatte Lukas das zweite Tor auf dem Fuß, nach einem langen Ball versuchte er den Ball am Torwart vorbeizulegen, aber dieser parierte gut. So ging es mit der knappen Führung in die Halbzeit. In der zweiten Halbzeit gingen wir auf Ballbesitz und verwalteten mit guter Ballzirkulation das Ergebnis. Durch gelegentliche Bälle in die Tiefe kamen wir ab zu gefährlich vor das gegnerische Tor. Zwei Torschüsse aus der Distanz, welche knapp am Tor vorbei gingen hatten Lukas und Max, bei beiden Abschlüssen wäre der Torwart chancenlos gewesen. Dabei nahm Max einen Abstoß des Gegners von der Mittellinie volley. Weitere Chancen hatten wir durch Pascal und Daniel, welche jeweils das Tor verfehlten. So dauerte es bis zur 70. Minute ehe Daniel das erlösende 2:0 und damit die Entscheidung erzielte. Dabei profierte er, bei seinem Schuss von einem Fehler des Torwarts. Das 3:0 erzielte Phillip nach einem guten Spielzug und Vorarbeit von Max mit einem Vollspannhammer. Der Gegner kam nur noch einmal gefährlich vor unser Tor, aber der einzige gefährliche Abschluss der zweiten Halbzeit strich knapp am Tor vorbei. Beim Abpfiff waren wir erschöpft aber glücklich.

Aufstellung: Erik, Max, Lukas, Josh, Michael, Saba, Arvid, Ruben, Phillip, Pascal, Ali und Daniel.

Fazit: Ein hochverdienter Sieg. Wir ließen insgesamt kaum Chancen zu, allerdings fehlte im Offensivspiel die letzte Konsequenz, um das Ergebnis deutlicher zu gestalten.