B | verteidigt Titel beim Hallenmarathon des BSC Apolda

Am Samstag den 17.02.2018 spielten wir unser letztes Hallenturnier in der Saison 2017/2018 und dies bestritten wir beim BSC Apolda in einer sehr schönen und modernen Halle in der Adolf-Aber Straße in Apolda. Das Turnier begann um 14.30 Uhr und die Vorrunde wurde in drei Dreiergruppen gespielt. Nach der Vorrunde spielten die drei letzten jeder Gruppe die Plätze 7 – 9 aus und die erst- und zweitplatzierten die Plätze 1 – 6. Dabei konnte man Punkte aus der Vorrunde mitnehmen, wenn man als Erster gegen den Gruppenzweiten gewonnen hatte.

Wir spielten in Gruppe C und hatten unser erstes Spiel gegen die zweite Mannschaft des Gastgebers den BSC Apolda 2. Wir kamen etwas schwer in die Partie, erarbeiteten uns aber trotzdem die ein oder andere Chance. Eine dieser Chancen nutzte Markus zum 1:0. Leider fehlte uns in dieser Partie etwas die Passgenauigkeit und die Effizienz im Abschluss, so dass wir schlussendlich nur mit 1:0 gewannen, aber egal, Hauptsache erstmal gewonnen. Im zweiten Spiel trafen wir auf Medizin Bad Sulza. Dort zogen wir das Tempo deutlich an und beherrschten die Partie klar. Wir gingen durch Max in Führung und nach dem Ausgleich erzielte Josh wiederum die Führung, den Schlusspunkt in dieser Partie zum 3:1 setzte Daniel mit einem schönen Tor. Auch in dieser Partie ließen wir viele gute Chancen ungenutzt. So gingen wir als Gruppensieger in die Endrunde und nahmen drei Punkte aus der Vorrunde, durch den ersten Sieg gegen den Gastgeber mit. Im ersten Spiel der Endrunde ging es gegen den Tabellenzweiten der Gruppe A den VFB Oberweimar. Wir boten hier ein super Spiel und dominierten den Gegner nach Belieben. Nach jeweils zwei Toren von Max und Daniel und jeweils einem von Josh und Ruben gewannen wir auch in der Höhe verdient mit 6:0. Im zweiten Spiel der Endrunde ging es gegen die erste Mannschaft des Gastgebers den BSC Apolda 1. Wir kamen nicht gut in die Partie und lagen so auch in Rückstand, dann drehten wir aber auf und drehten die Partie durch Tore von Max und Josh und gewannen so mit 2:1. Im dritten Spiel hieß der Gegner FSV Ilmtal Zottelstedt, wir hatten vorher fünf Spiele Pause und so kamen wir schwer in die Gänge, allerdings gingen wir trotzdem durch Max in Führung. In der Folge versuchten wir das 1:0 zu verwalten, was uns allerdings nicht gelang und so kassierten wir den 1:1 Ausgleich. Dies war gleichbedeutend mit dem Endstand. Im letzten Spiel benötigten wir zum Turniersieg einen Sieg gegen den Stadtrivalen Lok Erfurt. Wir machten von Anfang an Druck und gingen durch Josh in Führung, welcher einen Schuss von Max noch mit der Hacke ins lange Eck abfälschte. In der Folge versuchten wir wiederum das Ergebnis über die Zeit zu bringen, was allerdings wieder misslang. Nach dem Ausgleich erhöhten wir wieder das Tempo und gingen erneut durch Josh in Führung. Diesmal hielten wir den Druck hoch und so erzielte Daniel den 3:1 Endstand. Dieser Sieg bedeutete den Turniersieg und wir waren alle sehr froh darüber. Max wurde zum besten Spieler des Turniers gewählt.

Aufstellung: Erik, Max, Markus, Josh, Ruben, Daniel.

Fazit: Ein hochverdienter Turniersieg. Wir holten 16 von 18 möglichen Punkten. Nach Rückständen waren wir jederzeit in der Lage das Tempo zu erhöhen und so auch die nötigen Tore zu erzielen.