B | Endrunde Hallenlandesmeisterschaften erreicht!

Am Sonntag den 14.1.2018 spielten wir die Vorrunde der Hallenlandesmeisterschaft in der Sporthalle Oostkamphalle in Bad Langensalza.

Im ersten Spiel trafen wir auf den Kreismeister des Kreises Mittelthüringen die SV Germania Ilmenau. Wir kamen praktisch gar nicht in die Partie und trafen häufig die falschen Entscheidungen und erspielten uns so auch gar keine Torchance. Der Gegner hatte eigentlich auch keine Torchance. Allerdings gab es Mitte der Partie einen Freistoß aus naher Distanz zu unserem Tor und diesen Freistoß nutzte der Gegner zum Tor. Dieses Tor bedeutete für uns die knappe Niederlage. Im zweiten Spiel ging es gegen Rot-Weiß Erfurt 2. Man merkte, dass wir dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten und so kamen wir deutlich besser in die Partie. So gingen wir auch folgerichtig nach schöner Kombination durch Phillip mit 1:0 in Führung. Der Gegner erhöhte nun den Druck und kam auch verdient zum Ausgleich. Dies war auch der Endstand und so hatten wir nach zwei Spielen nur einen Punkt auf der Habenseite und damit rückte das erreichen der Endrunde in weite Ferne. Im dritten Spiel ging es gegen den Kreismeister aus unserem Kreis, also Erfurt-Sömmerda dem SV Blau-Weiß Büßleben. Der Gegner stand sehr tief, aber wir zogen sofort nach Anpfiff das Tempo an und führten so durch Tore von Phillip und Josh schnell mit 2:0. In der Folge kamen wir zu weiteren Möglichkeiten, von denen Josh eine zum 3:0 Endstand nutzte. Vor dem letzten Spiel offenbarte sich doch noch die Chance auf die Endrunde, denn die Gegner nahmen sich gegenseitig die Punkte weg. So brauchten wir im letzten Spiel gegen Empor Erfurt „einfach nur“ einen Sieg. Das Spiel war dann ein offener Schlagabtausch, wo Erik und auch sein Gegenüber mehrmals stark parierten. Knapp drei Minuten vor Schluss erzielte Josh das viel um jubelte 1:0. Nun machte der Gegner auf und wir konterten nun und erzielten nach einem feinen Pass das 2:0 durch Phillip, welcher elegant den Torwart durch einen Sohlenzieher aussteigen ließ und mit dem anderen Fuß traf. Nun gab es noch zwei Minuten zu überstehen und wir standen an der Grenze der kumulierten Fouls. Allerdings leisteten wir uns kein weiteres Foul und brachten das Spiel souverän über die Zeit. Bei der Schlusssirene war der Jubel groß, denn es heißt nun ENDRUNDE WIR KOMMEN.

Aufstellung: Erik, Max, Markus, Lukas, Josh, Ruben, Phillip.

Fazit: Nach schwachem und schwerem Start haben wir uns reingekämpft und auch unser fußballerisches Potenzial abgerufen. Das wichtigste war aber das jeder den absoluten Willen zeigte, die Endrunde zu erreichen.